Wir feiern 30 Jahre Kinderrechte

„Happy Birthday“
Erstklässler feiern die Kinderrechte
an der Erich Kästner-Grundschule in Dreieich

64 Schülerinnen und Schüler der ersten Klassen treffen sich gleich morgens um 8.30 Uhr in der Mensa der Erich Kästner- Schule. Der 27. November 2019 ist ein besonderer Schultag. Alle haben etwas Leckeres zu Essen mitgebracht. Es gibt Gurken, Tomaten, Paprika, Äpfel, Birnen, Bananen und Mandarinen. Außerdem sind Brot, Frischkäse und Käseaufschnitt in der Auswahl. Die Schülerinnen und Schüler dürfen sich heute Brotgesichter aus Gemüse, Obst und Aufstrichen zum Frühstück zubereiten. Das gemeinsame gesunde Frühstück ist die Abschlussaktion der Beschäftigung mit den Kinderrechten und unterstreicht das Recht der Kinder auf eine gesunde Ernährung.

Nach dem gemeinsamen Frühstück werden klassenübergreifend Spiele und Bastelaktionen zu Ehren des 30 jährigen Bestehens der Kinderrechte angeboten Ihren Geburtstag hatten die Kinderrechte zwar bereits am 20. November 2019. Doch das stört hier niemanden. Die Kinder sind begeistert dabei.

Die Schülerinnen und Schüler haben sich im Sachunterricht Gedanken gemacht, wie es möglich ist, Kindern und Familien in Not zu helfen. Daher werden an diesem Tag Weihnachtspäckchen angemalt und mit vorher eingesammelten Utensilien gepackt.

Außerdem bemalen sie ein großes Banner mit Geburtstagswünschen. Und weil sie ja erst ganz neu in der Schule sind, müssen die beteiligten Lehrerinnen und die Sozialpädagogin erst einmal rätseln, was wohl mit dem Wort „KLÖK“ gemeint ist. „Na, wir wünschen den Kinderrechten weiterhin Glück“, ist auf Nachfrage die Antwort des Schülers.

In den letzten 8 Wochen haben sich die Erstklässler im Sachunterricht intensiv mit den Kinderrechten beschäftigt. Auch die Familien der Erstklässler werden bei den einzelnen Aktionen einbezogen. So haben sie die Aufgabe bekommen auf ein Herz zu schreiben, was ihr Kind besonders macht und warum Sie stolz auf Ihr Kind sind. So wird der grundsätzliche Gedanken der Kinderrechte, dass jedes Kind wichtig und einzigartig ist, deutlich. Im Sachunterricht wird jedes Kind mit seinen Stärken und Besonderheiten vorgestellt. Das zaubert allen Kindern ein Lächeln in ihr oder sein Gesicht.

Als der Kinderrechtetag fast vorbei ist, werden die Erstklässlerinnen und Erstklässler gefragt, wie ihnen dieser besondere Tag gefallen hat. Denn Kinderbeteiligung ist ja auch ein wichtiges Recht. Die Daumenprobe bringt ein klares Bild, denn (fast) alle Daumen zeigen nach oben. Einige bemängeln das Körnerbrot und dass sie einfach nicht so gerne Gemüse essen. Die Rückmeldung der meisten Kinder ist aber eindeutig: „So eine Aktion soll es unbedingt mal wieder geben.“

Pressemeldung
Ansprechpartner Marion Moritz, Yvonne Metz, Katrin Schneider, Anna Syrai 28.11.2019