Schulschließung zur Eindämmung der Ausbreitung des Coronavirus Notbetreuung

Liebe Eltern der Erich Kästner-Schule,

am Freitag hat die hessische Landesregierung in einer Sonder-Kabinettsitzung weitere Schritte im Kampf gegen das Corona-Virus veranlasst, die zum Teil auch den ausgesetzten Schulbetrieb betreffen.

So wurden u.a. Ansammlungen und Zusammenkünfte an öffentlichen Orten von mehr als fünf Personen, die nicht in einem gemeinsamen Haushalt leben, ab Samstag untersagt.

Dies betrifft uns insoweit, dass in der Notbetreuung die Gruppengröße auf drei bis vier Kinder gegrenzt wird und Konferenzen und Dienstbesprechungen nicht mehr möglich sind.

Die Berechtigung, Kinder in die Notbetreuung in der Schule zu geben, ist durch den Kabinettbeschluss am Freitag in zwei Punkten erweitert worden:

  1. Weitere Berufsgruppen, die einen Anspruch auf Notbetreuung haben sind:
  • Beschäftigte von ambulanten Betreuungs- und Pflegediensten
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die in der Abfallwirtschaft tätig sind.
  1. der Anspruch gilt auch, wenn nur ein Elternteil in einem der in der Liste genannten Bereiche tätig ist.

Bitte bedenken Sie trotzdem weiterhin, dass alle Maßnahmen nur dann helfen, wenn persönliche Kontakte innerhalb und außerhalb der Schulgemeinde so weit wie möglich vermieden werden.

Wenn Sie Anspruch auf einen Notbetreuungsplatz haben und diesen auch nutzen möchten/müssen, melden Sie Ihr Kind bitte rechtzeitig am Vortag über Ihre Elternbeiräte oder bis 12:00 Uhr unter verwaltung@eks-dreieich1.de an, damit wir unser Personal entsprechend einplanen können.

Ein Nachweis des Arbeitgebers ist zwingend erforderlich und muss bei der Aufnahme in die Notbetreuung vorliegen.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Familien alles Gute!

 

Mit freundlichen Grüßen

Britta Michaelsen-Gärtner und das Kollegium der Erich Kästner-Schule

Stellvertretende Schulleitung

Dreieich, 22. März 2020

 

-> Anmeldung Notbetreuung EKS (PDF) (Aktualisiert 30.05.2020)