Coronavirus Wiederaufnahme des Schulbetriebs

 

Liebe Eltern,

 

wie bereits angekündigt, wird vorraussichtlich am 18.05.2020 der Schulbetrieb für die vierten Klassen wieder aufgenommen.

Ab dem 02.06.2020 sollen dann alle weitere Jahrgangsstufen ebenfalls wieder Präsenzunterricht in der Schule erhalten.

Da der Unterricht den vorgeschriebenen hygienischen Standards zur Eindämmung des Corona Virus‘ entsprechen muss (z.B. ein Mindestabstand von 1,5, Metern zwischen Schüler/innen und Lehrkräften einzuhalten ist), wird er in Kleingruppen stattfinden.

Für die Durchführung dieses Unterrichts werden mehr Räume und mehr Personal benötigt, so dass der Unterricht in der Schule nicht in gewohntem Umfang stattfinden kann. Daher wird es für jede Kleingruppe Präsenztage und Tage im Homeschooling geben. Zusätzlich dazu wird es weiterhin die Notbetreuung geben.

Als gemeinsames unterstützendes Element im Homeschooling wurde an unserer Schule für alle Klassen zu Beginn der Schulschließung ein Padlet entwickelt. Von den meisten Familien haben wir diesbezüglich positive Rückmeldung bekommen.

Leider gibt es aber in nahezu jeder Klasse auch Familien, die nicht über die ausreichende technische Ausstattung (PC, Drucker, Internetzugang) verfügen, um dieses oder auch andere E- Learning- Angebote nutzen zu können. Unsere Bemühungen, Leihgeräte beim Kreis oder im Medienzentrum Offenbach zu beschaffen, blieben leider erfolglos.

Aus diesem Grund kann das E-Learning an unserer Schule immer nur als Zusatzangebot verstanden werden. Grundsätzlich sind alle für das Homeschooling benötigten Materialien an vereinbarten Tagen in der Schule erhältlich.

Vor dem Hintergrund der Chancengleichheit ist daher auch kein Unterricht über Video- oder Onlinedienste möglich. Zur Kommunikation und zum Austausch hingegen dürfen die beschriebenen Medien auf freiwilliger Basis genutzt werden. Das Medienzentrum Offenbach empiehlt für Videokonferenzen in Grundschulen hierzu momentan den kostenlosen Dienst Jitsi. Der hessische Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit geht davon aus „dass für die Dauer der Krisenbewältigungsmaßnahmen die gegenwärtig erhältlichen Videokonferenzsysteme aufgrund einer vorläufigen positiven Bewertung […] als erlaubt gelten (https://datenschutz.hessen.de/.videokonferenzsysteme-schulen)“.

Neben den erwähnten Kommunikationsformen über Video kann der Austausch zwischen Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern auch über Telefon erfolgen.

Bitte vertrauen Sie darauf, dass die Klassenlehrerin Ihres Kindes das Homeschooling für ihre Lerngruppe bestmöglich gestaltet. Dabei kann es im Rahmen der pädagogischen Freiheit und individuellen Schwerpunktsetzung zu Unterschieden in den einzelnen Lerngruppen kommen.

So benötigen die Kinder in der ersten Klasse beispielsweise andere Materialien und Unterstütung als Schülerinnen der vierten Jahrgangsstufe. Diese unterschiedliche pädagogisch-didadaktische Ausgestaltung des Unterrichts gibt es im Homeschooling genauso wie im regulären Präsenzbetrieb.

Die Bearbeitung der Aufgaben im Homeschooling sind wie auch das Erscheinen zum geplanten Präsenzunterricht verpflichtend. Natürlich sind wir uns der Tatsache bewusst, dass die im Homeschooling zu bearbeitenden Aufgaben nicht den regulären Unterricht ersetzen können. Das Homeschooling soll vielmehr dazu dienen, den Kindern ein Gefühl von Struktur und Gemeinschaft zu vermitteln und die Verbindung zu schulischer Aktivität nicht zu verlieren.

Sollte Ihr Kind zur Risikogruppe gehören, mit einer Person in einem Haushalt zusammenleben, die dieser Gruppe angehört und/oder im näheren Umfeld des Kindes eine Infektion mit dem Corona Virus aufgetreten sein, so dass es nicht am Präsenzunterricht teilnehmen kann, benachrichtigen Sie bitte umgehend Ihre Klassenlehrerin. Ein ärztliches Attest ist nachzureichen.

Über weitere Details zur Umsetzung des Präsenzunterrichts informieren wir Sie Anfang nächster Woche.

 

Wir freuen uns sehr, Ihre Kinder bald wieder in der Schule zu treffen.

Bleiben Sie gesund! Bis bald,

 

Britta Michaelsen-Gärtner und das Kollegium der Erich Kästner-Schule

Stellvertretende Schulleitung

Dreieich, 8. Mai 2020